• Rechtsanwalt

    Stefan Deppe

  • Willkommen

    Die Rechtsanwaltskanzlei Stefan Deppe wurde im Jahre 1992 gegründet. Mit Düsseldorf als einem bundesweit bedeutsamen Standort von Banken und Finanzdienstleistungsinstituten und vieler Unternehmen, die hochriskante Anlageprodukte anbieten, hat die Kanzlei ihren Sitz in einem Zentrum der Deutschen Finanzwirtschaft. Die Rechtsanwaltskanzlei Stefan Deppe ist seit vielen Jahren schwerpunktmäßig auf den Tätigkeitsfeldern des Bank- und Kapitalmarktrechts tätig. Ein besonderer Focus liegt auf dem Grauen Kapitalmarkt mit hochriskanten Anlagen wie z.B. vorbörslichen Aktien. Daneben ist die Kanzlei ebenfalls bundesweit auf dem Gebiet des Verkehrsrechts tätig. Die Rechtsanwaltskanzlei Deppe betreut und berät zudem Unternehmer, Gewerbetreibende und Freiberufler in Fragen des allgemeinen Zivilrechts.

  • Rechtsanwalt Stefan Deppe

    Stefan Deppe, Jahrgang 1958 studierte Rechtswissenschaften in Köln und absolvierte das Referendariat in Düsseldorf. Daneben absolvierte er das Grundstudium der älteren und neueren Germanistik an der Universität Düsseldorf. Während dieser Zeit sammelte Herr Deppe auch Erfahrungen in führenden Unternehmen der freien Wirtschaft. Die Rechtsanwaltskanzlei Deppe verfügt über ein bundesweit gut aufgestelltes Netzwerk u. a. zu Kapitalmarkt- und Unfall-Sachverständigen. Herr Rechtsanwalt Deppe führt regelmäßig Informationsveranstaltungen im Bereich seiner Tätigkeitsschwerpunkte durch. Herr Rechtsanwalt Deppe ist Dozent der Hagen Law School für den Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht.

  • Rechtsgebiete

    Die Kanzlei ist seit über 20 Jahren auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts tätig. Hierbei liegt ein besonderer Focus auf dem Feld des s.g. besonderen Anlagerechts. Zu den Produkten dieses, generell für Anleger riskanten, bis sehr riskanten, Marktsegments zählen

    • vorbörsliche Aktien,
    • Termingeschäfte,
    • CFD Geschäfte
    • Fondsbeteiligungen,
    • stille Beteiligungen.

     

    Neben dem Bank- und Kapitalmarktrecht ist die Rechtsanwaltskanzlei Stefan Deppe seit ihrer Gründung auch auf dem Gebiet des Verkehrsrechts tätig und verfügt hier auch im Sinne einer optimierten Abwicklung von Verkehrsunfällen über gut aufgestellte Kontakte zu Kfz-Unfallsachverständigen. Daneben betreut Herr Rechtsanwalt Deppe Mandanten im Verkehrsrecht bei Ordnungswidrigkeiten wie Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Verkehrsstrafsachen.

  • Kapitalanlagerecht

    Außergerichtliche und gerichtliche Betreuung geschädigter Anleger, die Anlageverluste an den Kapitalmärkten erlitten haben.

    Ein vorrangiges Ziel bei Scheitern von außergerichtlichen Verhandlungen oder bei drohender oder erfolgter Insolvenz ist bei Fällen aus dem Segment des Grauen Kapitalmarkts die Geltendmachung von Ansprüchen direkt gegen die verantwortlichen Hinterleute von Graumarktunternehmen.

    Riskante und hochriskante Anlageprodukte

    Die Rechtsprechung zum Aufklärungsumfang bei riskanten und hochriskanten Anlagegeschäften ist seit vielen Jahren insbesondere für die Vermittler von Termingeschäften und im Bereich hochriskanter Anlagen, wie vorbörslicher Aktien sehr streng. Die Rechtsanwaltskanzlei Deppe konnte u. a. auf dem Gebiet von

    • Optionsgeschäften
    • vorbörslichen Aktien
    • Fondsbeteiligungen, wie Film- und Leasing-Fonds
    • CFD’s (Contract for Difference)

    zahlreiche Urteile zugunsten von Anlegern erstreiten. Ebenso konnten viele anlegergünstige Entscheidungen durch Urteile und im Vergleichswege bei sog. geschlossenen Beteiligungen sowie Film-, Medienfonds und Leasing-Fonds für Anleger erzielt werden.

    Präventiver Anlegerschutz

    Häufig werden zudem bereits geschädigte Anleger erneut zu Opfern unseriöser Teilnehmer des Kapitalmarkts. Eine umfassende, qualifizierte Beratung über Merkmale, Produkte und Vorgehensweisen im Grauen Kapitalmarkt kann oftmals die Entstehung von weiteren Verlusten verhindern. Rechtsanwalt Deppe legt bei der Wahrnehmung von Mandaten daher nicht nur Wert auf die Bearbeitung der entstandenen Anlageverluste sondern auch auf präventiven Anlegerschutz.

    Bankrecht

    Betreuung von Mandanten bei Beratungsfehlern von Banken. In diesem Bereich hat sich die höchstrichterliche Rechtsprechung, wie aus zahlreichen Urteilen konkret ersichtlich (u.a. so genannte Kick Back Rechtsprechung), durchaus anlegerfreundlich entwickelt. Die Rechtsanwaltskanzlei Deppe konnte auf diesem Gebiet sowohl Urteile zugunsten von Anlegern erstreiten als auch bundesweit zahlreiche Vergleiche bewirken. Da gerade Vergleiche mit Banken und Produktanbietern regelmäßig Stillschweigeklauseln enthalten, wird hier im Interesse aktuell betreuter Mandate und auch zukünftiger Vergleichsverhandlungen bewusst auf die Benennung von Produkten und Klage- wie Verhandlungsgegnern verzichtet.

    Verkehrsrecht

    Die Anwaltskanzlei Deppe verfügt auch im Bereich des Verkehrsrechts über langjährige Erfahrung. Oft unterschätzen Geschädigte eines Verkehrsunfalles ihre umfangreichen Rechte bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall. Grundsätzlich hat der Geschädigte

    • das Recht, sich von einem Anwalt der eigenen Wahl bei einer Schadensabwicklung vertreten zu lassen,
    • das Recht auf freie Gutachterwahl,
    • das Recht auf die Auswahl seiner Kfz-Unfallwerkstatt.

    Haftpflichtversicherer versuchen häufig, direkt mit den Geschädigten eine „schnelle Lösung“ herbeizuführen. Eine solche Lösung kann allerdings Nachteile für Geschädigte nach sich ziehen. Grundsätzlich ist es zielführender die Hilfe eines Anwalts und eines unabhängigen Sachverständigen in Anspruch zu nehmen, zumal deren Leistungen bei einem unverschuldeten Unfall von der gegnerischen Haftpflicht zu tragen sind.

     

    Viele Unfallgeschädigte wissen nicht, dass sie keine Rechtschutzversicherung benötigen, um bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall kostenfrei die Hilfe eines Anwalts in Anspruch zu nehmen.

     

     
    Die Rechtsanwaltskanzlei Deppe bietet im Übrigen auch bei verschuldeten Verkehrsunfällen oder in Fällen von Teilverschulden auch eine kostenfreie Erstberatung an.
  • Dozententätigkeit

     

    Rechtsanwalt Deppe ist Dozent der Hagen Law School für den Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht.

     

    Er betreut in diesem Fachanwaltslehrgang die Lerneinheiten: „Grauer Kapitalmarkt, Insidergeschäfte, Strafrechtliche Fragen und besonderes Anlagerecht.  Rechtsanwalt Deppe behandelt u.a. Fragen zu Strukturen des Grauen Kapitalmarkts und zu seinen Angeboten wie geschlossenen Fonds, vorbörslichen Aktien und sonstigen Risikoprodukten.

     

  • Veröffentlichungen

    Rechtsanwalt Deppe ist Co-Autor im Fachbuch Bank- und Kapitalmarktrecht –

    Herausgeber Dr. Theewen.

  • Kontakt

    Fon: 0211 / 4054 514
    Fax: 0211 / 462 260
     

    Kontaktieren Sie mich auch gerne über das aufgeführte Formular.